Zwei Ekel zwangsweise vereint … (-:

.

Er war ein Arsch und Ekel, wie sie.

Billig, größenwahnsinnig und arrogant, wie sie !

Das Schicksal dachte sich, ach, die zwei, denen zeige ich es jetzt …

Vereine sie für immer und so können sie sich gegenseitig dabei helfen etwas bescheidener zu werden.

Nicht physisch, nein – nein, das könnte denen so passen, bißchen ficken und so, ganz bestimmt nicht !

Ich lege ein unsichtbares Band zwischen ihnen, damit jeder den anderen in seiner seelischen Nacktheit sehen kann, ohne Rüstung und Schwert, gebrechlich, wie zwei Bettler in Verzehrung nach einsamem Glück.

Und versteht, es erfüllt eine Funktion.

Sie werden sich noch viel mehr lieben lernen, den Arsch im anderen, und das Ekel auf Augenhöhe.

Ich trenne sie, und vereine sie, ganz nach meinem Belieben.

Weil ich die Macht dazu habe, und sie nicht – sie können sich nicht dagegen wehren.

Dachten die zwei, sie wären frei ?

Sie hätten die Gewalt über ihr Leben ?

Über ihre Gefühle ? Die Liebe ? Irgendetwas ?

Nein, nein, das haben sie nicht …

Ich lernte sie um Verschonung und Beglückung zu betteln !

Na, ihr seid jetzt doch andere Menschen als vorher ?

Es hat also gewirkt …

Und ich ließ sie es nun wissen, wer sie beide wirklich sind.

Ja, schaut euch an !

Ihr wolltet immer noch viel mehr …

Und inzwischen reichen euch ein paar kümmerliche Herzfunken zur Zufriedenheit, wie einfach es doch sein kann.

.

2 Gedanken zu “Zwei Ekel zwangsweise vereint … (-:”

:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s